Twitter:

Aktuelles

Datenschutzhinweis


Die Fakultät für angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik schätzt die Kommunikationsmöglichkeiten, die Soziale Medien bieten.
Sie macht jedoch darauf aufmerksam, dass bereits durch das Anklicken von Links zu diesen Diensten eine Übermittlung personenbezogener Daten erfolgen kann.

Dies ist unabhängig davon, ob Sie selbst Mitglied des sozialen Netzwerks sind oder nicht. Diese Daten könnten technisch zum Aufbau eines personenbezogenen Profils genutzt werden.

Die Fakultät für angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik hat keine Kontrolle über die ausgelösten Vorgänge. Mit dem Anklicken dieser Links verlassen Sie den von der Fakultät kontrollierten und verantworteten Bereich. Beachten Sie auf jeden Fall die Datenschutzregelungen und -einstellungen der Anbieter.

@HAW_Muenchen_06


Vorlesungsverschiebungen

Datenschutzhinweis


Die Fakultät für angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik schätzt die Kommunikationsmöglichkeiten, die Soziale Medien bieten.
Sie macht jedoch darauf aufmerksam, dass bereits durch das Anklicken von Links zu diesen Diensten eine Übermittlung personenbezogener Daten erfolgen kann.

Dies ist unabhängig davon, ob Sie selbst Mitglied des sozialen Netzwerks sind oder nicht. Diese Daten könnten technisch zum Aufbau eines personenbezogenen Profils genutzt werden.

Die Fakultät für angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik hat keine Kontrolle über die ausgelösten Vorgänge. Mit dem Anklicken dieser Links verlassen Sie den von der Fakultät kontrollierten und verantworteten Bereich. Beachten Sie auf jeden Fall die Datenschutzregelungen und -einstellungen der Anbieter.

@Vorlesung_FK06


Aktuelles aus der Fakultät

Frau Dr.-Ing. Barbara Hopf erfolgreich promoviert

www.fb06.fh-muenchen.de/fb/images/img_upld/nachrichten/promotion_barbara_hopf.jpgEntspannte und zufriedene Gesichter nach der Verteidigung der Dissertation von Frau Dr. Hopf am vergangenen Freitag, den 8. Februar 2019. Die Prüfungskommission, bestehend aus (v. l. n. r.) Prof Hanik (TUM), Prof. Roths (HM) und Prof. Koch (TUM), zeigte sich von den Ergebnissen der Forschungsarbeit von Frau Dr. Hopf auf dem Gebiet der faseroptischen Sensorik für Hochleistungsstromgeneratoren sehr beeindruckt. Die Dissertation an der Fakultät für Elektro- und Informationstechnik der Technischen Universität München war eingebunden in ein BMBF-gefördertes Forschungsverbundvorhaben, das zusammen von dem Labor für Photonik der HM und der Siemens AG durchgeführt wurde.

Durch den stetigen Wettbewerbsdruck der Stromerzeuger sind diese auf eine Steigerung der Effizienz, der Auslastung und der Zuverlässigkeit der Generatoren angewiesen. Hierbei kommt einer geeigneten, innovativen Mess- und Sensortechnik eine hohe Bedeutung zu. Aufgrund der in den Generatoren herrschenden hohen Feldstärken können drahtgebundene Sensoren nicht verwendet werden. Bisher können für den Betrieb der Generatoren relevante Größen, wie z. B. die Temperatur, nicht direkt an den kritischen Stellen erfasst werden. Da faseroptische Sensoren nicht von elektromagnetischen Feldern beeinflusst werden, sind sie prädestiniert, um in solchen Umgebungen eingesetzt zu werden.

In ihrer Dissertation hat Frau Dr. Hopf gezeigt, dass mit einem faseroptischen Sensorelement gleich mehrere Größen, wie z. B. die Temperatur und die Kraft bzw. Dehnung, erfasst werden können. Dies führt zu einer Steigerung der Information, die der Sensor liefert und ist insbesondere beim Einsatz in Generatoren von Bedeutung. Die Genauigkeit der Multiparameter-Sensorik konnte Frau Dr. Hopf durch die Einführung eines iterativen Matrixverfahrens steigern, indem so die Nichtlinearitäten und Querempfindlichkeiten der Sensorelemente berücksichtigt wurden. Frau Dr. Hopf hat ein Verfahren entwickelt, um die auf ein faseroptisches Sensorelement wirkenden störenden Querkräfte, die z. B. durch eine Verklebung hervorgerufen werden, zu kompensieren. So gelang es ihr erstmals Multiparametermessungen mit verklebten Sensoren zu realisieren.

Frau Dr. Hopf hat nach dem Studium der Physikalischen Technik, einer Familienzeit und dem Masterstudium in Photonik im Herbst 2014 mit ihrer Promotionsarbeit im Labor für Photonik begonnen. Sie veröffentlichte ihre Forschungsergebnisse in sechs wissenschaftlichen Zeitschriftenartikeln (Journal of Lightwave Technology, Optics Express, MDPI Sensors), davon vier als Erstautorin und in vier internationalen Konferenzbeiträgen. Ihre Arbeiten führten zu zwei Patentanmeldungen, deren Nutzungsrechte durch die Siemens AG erworben wurden. Frau Dr. Hopf bleibt der Fakultät vorerst als wissenschaftliche Mitarbeiterin erhalten. ... >>
[12.02.19 kr]

Exkursion zur Firma Bertrandt

www.fb06.fh-muenchen.de/fb/images/img_upld/nachrichten/bertrandt_schindler_2.jpgEinblicke in die Prüfung – selbst unter harschen Bedingungen

Weiterlesen ...Weiterlesen

[23.01.19 kr]

Absolventin erhält Max Planck Research Grant

www.fb06.fh-muenchen.de/fb/images/img_upld/nachrichten/foto_karoline_schaeffner.jpgFrau Karoline Schäffner erhält für Ihre Forschungen zur Suche nach Dunkler Materie einen mit 3,1 Millionen Euro dotierten Max Planck Research Grant

Weiterlesen ...Weiterlesen

[04.01.19 kr]


Veranstaltungen der Fakultät

Seminar BIO-Master WS1819 II_Projekt- u. Masterarbeiten

www.fb06.fh-muenchen.de/fb/images/img_upld/veranstaltungen/bild_bbm_symbol.jpgStudierende Masterstudiengang Biotechnologie/Bioingenieurwesen

Weiterlesen ...Weiterlesen

[HN]

Di, 19 Feb
13:00-14:30 in G3.45

„Laser Induced Forward Transfer of Biomolecules“

www.fb06.fh-muenchen.de/fb/images/img_upld/veranstaltungen/zergioti.pngProf. Ioanna Zergioti, National Technical University Of Athens. Title „Laser Induced Forward Transfer of Biomolecules“

Weiterlesen ...Weiterlesen

[HU]

Do, 21 Feb
13:00-14:00 in A206

ANSCHRIFT:

Hochschule München
Munich University of Applied Sciences
Fakultät für angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik
Lothstr. 34
80335 München

SEKRETARIAT:

Raum A 2.08
Tel +49 (0)89 1265-1601
Tel +49 (0)89 1265-1602
Fax +49 (0)89 1265-1603
sekretariat-fk06 @ hm.edu

Hinweise:

Exchange-Mailserver

Für alle ersten Semester!
Zugang zu Ihrem Webmail-Portal erhalten Sie unter https://xmail.mwn.de.
Ihr Benutzername ist 'hm-' gefolgt von Ihrem Loginnamen (z.B. hm-musterma).

[tak]

Anmeldung am FK-Server

Für die Benutzung fakultätsinterner Seiten melden Sie sich bitte am FK-Server an.
Anmeldung

[tak]

Hotmail Nutzer

Aus technischen Gründen ist eine Antwort an Ihre E-Mail-Adresse bei Hotmail oder live.com zur Zeit nicht möglich. Verwenden Sie für Anfragen daher eine E-Mail Adresse eines anderen E-Mail Anbieters. Gleiches gilt für die Anmeldung am FK-Server.

[tak]

 

 Zurück