Twitter:

Aktuelles

Datenschutzhinweis


Die Fakultät für angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik schätzt die Kommunikationsmöglichkeiten, die Soziale Medien bieten.
Sie macht jedoch darauf aufmerksam, dass bereits durch das Anklicken von Links zu diesen Diensten eine Übermittlung personenbezogener Daten erfolgen kann.

Dies ist unabhängig davon, ob Sie selbst Mitglied des sozialen Netzwerks sind oder nicht. Diese Daten könnten technisch zum Aufbau eines personenbezogenen Profils genutzt werden.

Die Fakultät für angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik hat keine Kontrolle über die ausgelösten Vorgänge. Mit dem Anklicken dieser Links verlassen Sie den von der Fakultät kontrollierten und verantworteten Bereich. Beachten Sie auf jeden Fall die Datenschutzregelungen und -einstellungen der Anbieter.

@HAW_Muenchen_06


Vorlesungsverschiebungen

Datenschutzhinweis


Die Fakultät für angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik schätzt die Kommunikationsmöglichkeiten, die Soziale Medien bieten.
Sie macht jedoch darauf aufmerksam, dass bereits durch das Anklicken von Links zu diesen Diensten eine Übermittlung personenbezogener Daten erfolgen kann.

Dies ist unabhängig davon, ob Sie selbst Mitglied des sozialen Netzwerks sind oder nicht. Diese Daten könnten technisch zum Aufbau eines personenbezogenen Profils genutzt werden.

Die Fakultät für angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik hat keine Kontrolle über die ausgelösten Vorgänge. Mit dem Anklicken dieser Links verlassen Sie den von der Fakultät kontrollierten und verantworteten Bereich. Beachten Sie auf jeden Fall die Datenschutzregelungen und -einstellungen der Anbieter.

@Vorlesung_FK06


English | Français

MFB950 Schienenfahrzeugtechnik Stand: 2018-10-25 20:55:29
Semester:TWP (MFB.TWP,PHB.TWP)
Sprache:DE
SWS:4 (4V)
ECTS:4 CP
Turnus:WS
Lernziele / Bezug
zum Studiengang:
Die Studierenden können ingenieurwissenschaftliche Fragestellungen der Schienenfahrzeugtechnik in Bezug auf das Gesamtsystem und wichtige Fahrzeugkomponenten bearbeiten. Sie können:
  • den Aufbau von Schienenfahrzeugen erläutern und die Grundsätze der Konzeptionsmethoden darlegen,
  • die Funktionsweise und die Eigenschaften von wichtigen Fahrzeugkomponenten erläutern,
  • einfache Berechnungen zur Fahrdynamik und zum Crash-Verhalten durchführen,
  • den wirtschaftlichen Einsatz von Schienenfahrzeugen erläutern,
  • umweltrelevante Aspekte einschätzen und Maßnahmen zur Verringerung von Emissionen z.B. durch Hybridantriebe beschreiben.
Inhalte:Hiweis: Im Sommersemester 2019 findet die Veranstaltung als Real Project statt. Die Prüfung besteht aus einer schriftlichen Ausarbeitung und einem Vortrag.

Die Bahn leistet mit ihren Angeboten im Personen-und Güterverkehr einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Mobilität. Grundlage eines funktionierenden Bahnverkehrs sind neben Infrastruktureinrichtungen vor allem moderne Schienenfahrzeuge. Schienenfahrzeuge sind komplexe Systeme, die im Hochgeschwindigkeitsbereich das Fahren und Bremsen aus fahrplanmäßigen Geschwindigkeiten bis 380 km/h sicher beherrschen müssen.

1 Übersicht
2 Spurführungstechnik
  • Lauftechnische Grundlagen. Wie funktioniert die Spurführung im Gleis?
  • Kräfte zwischen Rad und Schiene
3 Aufbau und Konstruktion von Schienenfahrzeugen
  • Lokomotiven
  • Reisezug-und Güterwagen
  • Triebzüge
  • Drehgestelle
  • Schweißen im Schienenfahrzeugbau
  • Crashsicherheit, Crashelemente und Simulation
4 Antriebstechnik
  • Dieseltraktion (dieselhydraulische und dieselelektrische Antriebe)
  • Elektrotraktion
  • Hybridantriebe
5 Bremsanlagen
  • Bremstechnische Grundlagen
  • Elektro-pneumatische Bremsen
  • Bremsberechnung
6 Zugsicherungstechnik
7 Sonderfahrzeuge
8 Fahrdynamik
Literatur:
  1. Janicki, J., Reinhard, H.: Schienenfahrzeugtechnik, Bahn Fachverlag.
  2. Lübke, D.: Das System Bahn, Eurailpress.
  3. Pachl, J.: Systemtechnik des Schienenverkehrs, Teubner-Verlag.
Vorauss. nach SPO:keine
Vorauss. empfohlen:
Ist selbst Vorauss. für:
Verwendbar für:
Lehrmethoden:Seminaristischer Unterricht, alternativ Real Project, praktische Übungen und Anwendungsbeispiele, Fachvorträge aus der Industrie, Exkursion
Arbeitsaufwand:120 h, davon:
60 h seminaristischer Unterricht
60 h Eigenstudium (Vor- und Nachbearbeitung, Prüfungsvorbereitung)
Prüfung:100% Schriftlich: 90'
Modulverantwortung:Prof. Dr.-Ing. Niessner
Dozenten:Prof. Dr.-Ing. Niessner

 

 Zurück