Twitter:

Aktuelles

Datenschutzhinweis


Die Fakultät für angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik schätzt die Kommunikationsmöglichkeiten, die Soziale Medien bieten.
Sie macht jedoch darauf aufmerksam, dass bereits durch das Anklicken von Links zu diesen Diensten eine Übermittlung personenbezogener Daten erfolgen kann.

Dies ist unabhängig davon, ob Sie selbst Mitglied des sozialen Netzwerks sind oder nicht. Diese Daten könnten technisch zum Aufbau eines personenbezogenen Profils genutzt werden.

Die Fakultät für angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik hat keine Kontrolle über die ausgelösten Vorgänge. Mit dem Anklicken dieser Links verlassen Sie den von der Fakultät kontrollierten und verantworteten Bereich. Beachten Sie auf jeden Fall die Datenschutzregelungen und -einstellungen der Anbieter.

@HAW_Muenchen_06


Vorlesungsverschiebungen

Datenschutzhinweis


Die Fakultät für angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik schätzt die Kommunikationsmöglichkeiten, die Soziale Medien bieten.
Sie macht jedoch darauf aufmerksam, dass bereits durch das Anklicken von Links zu diesen Diensten eine Übermittlung personenbezogener Daten erfolgen kann.

Dies ist unabhängig davon, ob Sie selbst Mitglied des sozialen Netzwerks sind oder nicht. Diese Daten könnten technisch zum Aufbau eines personenbezogenen Profils genutzt werden.

Die Fakultät für angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik hat keine Kontrolle über die ausgelösten Vorgänge. Mit dem Anklicken dieser Links verlassen Sie den von der Fakultät kontrollierten und verantworteten Bereich. Beachten Sie auf jeden Fall die Datenschutzregelungen und -einstellungen der Anbieter.

@Vorlesung_FK06


 

Das Bachelorstudium Mechatronik/Feinwerktechnik wird ab dem Wintersemester 2015/2016 sowohl als Vollzeit-Studiengang als zusätzlich auch in einer Teilzeit-Variante angeboten. Das Teilzeit-Studienangebot richtet vor allem an Personen mit knappen zeitlichen Ressourcen, wie zum Beispiel Studierende mit Erziehungs- oder Pflegeaufgaben und Erwerbstätige. 

 

Das Studium umfasst in der Vollzeit-Variante insgesamt sieben Studiensemester (3 1/2 Jahre) und besteht aus sechs theoretischen und einem praktischen Studiensemester. Im Teilzeit-Modus setzt sich das Studium aus insgesamt elf Studiensemestern (5 1/2 Jahre) zusammen, wovon neun theoretische und zwei praktische Studiensemester vorgesehen sind. Die Lehrveranstaltungen beinhalten eine ausgewogene Zusammenstellung von Vorlesungen, Übungen, Praktika und Eigenleistungen in Form von Projektarbeiten und Seminaren. Alle Lehrangebote sind dabei in Module gegliedert und werden abgeprüft. Durch Vorrückungsbedingungen wird sichergestellt, dass Sie für die aufbauenden Lehrinhalte immer das nötige Basiswissen haben, um so einen stringenten Studienverlauf gewährleisten können.


Das Studium wird nach dem European Credit Transfer System (ECTS) mit insgesamt 210 Credit Points (CP) bewertet. Das verteilt sich auf circa 30 CP pro Semester im Vollzeit-Modus. Im Teilzeitstudium liegt das Arbeitspensum bei durchschnittlich 20 CP, daher ist eine (flexible) Teilzeittätigkeit von 20 bis 25 Stunden pro Woche denkbar. Detaillierte Angaben zur Verteilung der ECTS-Punkte finden Sie in Studieninhalte und für die Teilzeit-Variante hier.
 
Aufbau des Studiums 
Bachelor-Studium (Vollzeit) 
 
1.– 5. Semester: Vorlesungen mit Praktika
6. Semester: 24 Wochen Industriepraktikum
7. Semester: Wahlfächer, Bachelorarbeit
Das Studium schließt mit dem akademischen Grad
Bachelor of Engineering(B.Eng.) ab.
 
Bachelor-Studium (Teilzeit)
 
1.-8. Semester: Vorlesungen mit Praktika
9.-10 Semester: 2 x 12 Wochen Industriepraktikum
11. Semester: Wahlfächer, Bachelorarbeit

Das Studium schließt mit dem akademischen Grad
Bachelor of Engineering(B.Eng.) ab.

 


 
In den ersten beiden Semestern im Vollzeit-Studiengang bzw. in den ersten vier Semestern des Teilzeitstudiums wird durch die mathematisch-naturwissenschaftlichen Grundlagenfächer Mathematik und Physik sowie die ingenieurwissenschaftlichen Grundlagenfächer Technische Mechanik, Elektrotechnik, Technische Optik und Werkstofftechnik das für die Ausbildung benötigte fachliche Fundament gelegt. Im Allgemeinwissenschaftlicher Modul werden zusätzliche fachübergreifende Qualifikationen geboten.
 
Das dritte bis fünfte Semester des Vollzeitstudiengangs sowie das fünfte bis achte Semster des Teilzeitstudiums beginnt mit der Vermittlung weiterer mathematisch-naturwissenschaftlicher und ingenieurwissenschaftlicher Grundlagen und schließt ab mit der Einführung in die Mechatronik. 
 
 Wahl der Studienrichtungen

Im vierten Semester (Vollzeit) bzw. im sechsten Semester (Teilzeit) entscheiden Sie sich dann für die von Ihnen präferierte Studienrichtung Gerätetechnik oder Medizintechnik und Sie erwerben grundlegende Fähigkeiten in der jeweiligen Richtung. Damit sind auch die Voraussetzungen für eine anforderungsgerechte Auswahl des Unternehmens, in dem das praktische Studiensemester durchgeführt werden soll, gegeben. 

 

In den darauf folgenden Semstern wird in der jeweiligen Studienrichtung weiteres Fachwissen, entweder in Gerätetechnik oder Medizintechnik, vermittelt. Darüber hinaus können Sie durch die gezielte Auswahl technischer und fachübergreifender Wahlfächer zusätzliche individuelle Studienschwerpunkte setzen. Damit werden fachliche und fachübergreifende Kompetenzen erworben. Beide Studienrichtungen beinhalten eine Projektarbeit, die dazu dient, die Integration der unterschiedlichen Fach-Disziplinen an einem konkreten Anwendungsbeispiel zu erlernen und bereits Grundlagen für die Durchführung der Bachelor-Arbeit zu legen. 

 

Das sechste Semester im Vollzeitstudium und das neunte und zehnte Semester im Teilzeitstudiengang ist ein integriertes praktisches Studiensemester, das heißt  Sie leisten in einer Firma oder Institution aus den Bereichen Mechatronik, Feinwerktechnik, Medizintechnik, Maschinenbau, Fahrzeugbau, Apparatebau oder Sondergerätebau ein umfangreiches Industriepraktikum ab. Dort lernen Sie durch die Bearbeitung anspruchsvoller Projektaufgaben Ihr zukünftiges Berufsfeld kennen und können so Ihr bisheriges Wissen in der Paxis anwenden und erweitern. Dieses Industriepraktikum (96 Arbeitstage) wird durch die praxisbegleitenden Lehrveranstaltungen Arbeitssicherheit/Ergonomie, Praxisseminar und Betriebswirtschaftliche Grundlagen an der Hochschule ergänzt.

 

Im Teilzeitstudiengang können Sie außerdem auf schriftlichen Antrag und mit Zustimmung des Beauftragten für das praktische Studiensemster beide Praktika auch innerhalb eines Semsters ableisten. Lassen Sie sich hierzu in der Teilzeit-Studienberatung informieren. 

 

Alternativ: Ein Blockpraktikum im Unternehmen und die zeitlich daran anschließend stattfindenden Block-Lehrveranstaltungen an der Hochschule erleichtern eine Durchführung des praktischen Studiensemesters im Ausland. Ein Auslandspraktikum wird als wichtiger Beitrag zum Erwerb fremdsprachlicher und interkultureller Kompetenz angesehen und gefördert.

 

Im siebten Semester des Vollzeit-Studiengangs und im elften Semster im Teilzeit-Studium haben Sie die Möglichkeit durch die Auswahl der Wahlfächer weitere gezielte Schwerpunkte zu setzten oder Ihre bisherige Richtung noch weiter zu ergänzen. Der Anfertigung der Bachelorarbeit, mit einem ergänzenden Kolloguium, ist die Hälfte an Zeit in diesem Semester eingeräumt.
 
 

Weiterführende Studien

 
Wenn Sie nach einem guten Abschluss Ihr Wissen vertiefen möchten anstatt gleich in das Berufsleben zu starten, dann empfehlen wir Ihnen das Masterstudium Mechatronik/Feinwerktechnik, in dem Sie nach 3 Semstern (1 1/2 Jahren)  in Vollzeit oder 6 Semestern (3 Jahren) bei Teilzeit den Titel eines Master of Engineering (M.Eng.) erwerben können. Dieses Studium gestattet Ihnen eine weitere stärkere theoretische Durchdringung der ingenieurwissenschaftlichen Kenntnisse.

 Die Fakultät und die Hochschule München bieten Ihnen aber auch noch andere Master-Studiengänge an. Für Sie stehen nun alle Wege offen.
 

 

 

 Zurück