Twitter:

Aktuelles

Datenschutzhinweis


Die Fakultät für angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik schätzt die Kommunikationsmöglichkeiten, die Soziale Medien bieten.
Sie macht jedoch darauf aufmerksam, dass bereits durch das Anklicken von Links zu diesen Diensten eine Übermittlung personenbezogener Daten erfolgen kann.

Dies ist unabhängig davon, ob Sie selbst Mitglied des sozialen Netzwerks sind oder nicht. Diese Daten könnten technisch zum Aufbau eines personenbezogenen Profils genutzt werden.

Die Fakultät für angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik hat keine Kontrolle über die ausgelösten Vorgänge. Mit dem Anklicken dieser Links verlassen Sie den von der Fakultät kontrollierten und verantworteten Bereich. Beachten Sie auf jeden Fall die Datenschutzregelungen und -einstellungen der Anbieter.

@HAW_Muenchen_06


Vorlesungsverschiebungen

Datenschutzhinweis


Die Fakultät für angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik schätzt die Kommunikationsmöglichkeiten, die Soziale Medien bieten.
Sie macht jedoch darauf aufmerksam, dass bereits durch das Anklicken von Links zu diesen Diensten eine Übermittlung personenbezogener Daten erfolgen kann.

Dies ist unabhängig davon, ob Sie selbst Mitglied des sozialen Netzwerks sind oder nicht. Diese Daten könnten technisch zum Aufbau eines personenbezogenen Profils genutzt werden.

Die Fakultät für angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik hat keine Kontrolle über die ausgelösten Vorgänge. Mit dem Anklicken dieser Links verlassen Sie den von der Fakultät kontrollierten und verantworteten Bereich. Beachten Sie auf jeden Fall die Datenschutzregelungen und -einstellungen der Anbieter.

@Vorlesung_FK06


 

Zulassungsvoraussetzungen für den
Bachelor-Studiengang Produktion und Automatisierung

 
  1. Schulische Voraussetzungen

    Zulassungsvoraussetzung ist die Fachhochschulreife, die allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife. Es werden 30 Studienanfänger aufgenommen. Die Durchschnittsnote des Hochschulzugangszeugnisses entscheidet über die Aufnahme. Die Festlegung des NC erfolgt jährlich neu. Ausbildungszeiten sowie Berufspraxis werden für Wartezeiten angerechnet.
     
  2. Vorpraktikum

    StudienbewerberInnen, die keine fachpraktische Ausbildung durchlaufen haben (z.B. AbiturientInnen) oder die Ausbildungsrichtung nach Abschluss der Fachoberschule oder Berufsoberschule wechselten, müssen ein Vorpraktikum von 6 Wochen (5 Tage pro Woche)bis zu Beginn des 2. Semesters absolviert haben.

    Grobe Festlegung des Vorpraktikums:

    Erwerb von Grundkenntnissen über Produktionsmittel und Produktionsprozesse. Dies kann im einzelnen beinhalten:
    • manuelles Bearbeiten von metallischen und nichtmetallischen Werkstoffen, z.B. Messen, Anreißen, Feilen, Sägen, Biegen u. a.
       
    • maschinelles Bearbeiten von metallischen und nichtmetallischen Werkstoffen, z.B. Drehen, Hobeln, Fräsen, Schleifen, Bohren u. a.
       
    • Herstellung mechanischer Verbindungen und Oberflächenbehandlung, z.B. Verschrauben, Schweißen, Kleben, Galvanisieren, Härten u. a.
       
    • Zusammenbau, Montage, Prüfung , Reparatur und Wartung von Apparaten, Geräten und Anlagen
       
    • Koordination und Steuerung von Produktionsprozessen
       
    • Planung und Steuerung von Materialflüssen
       
    • Planung und Steuerung der Auftragsabwicklung
       
    Von den sieben aufgeführten Themenbereichen sollten mindestens drei innerhalb des Praktikums bearbeitet werden.
     
  3. Ausländische StudienbewerberInnen:

    Ausländische Vorbildungsnachweise müssen von der Zeugnisanerkennungsstelle für den Freistaat Bayern anerkannt werden.
     
  4. Hinweise zur Einschreibung

    Weitere Informationen zur Einschreibung, den erforderlichen Unterlagen sowie geltenden Durchschnittnoten und Terminen zum Feststellungsverfahren erhalten Sie beim Bereich Immatrikulation und Beratung der Hochschule München.

    Telefon: 089/1265-5000
    Mail: immatrikulation@hm.edu
    Internet  www.hm.edu/bewerberinfo    >>>

 

 

 Zurück