Twitter:

Aktuelles

Datenschutzhinweis


Die Fakultät für angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik schätzt die Kommunikationsmöglichkeiten, die Soziale Medien bieten.
Sie macht jedoch darauf aufmerksam, dass bereits durch das Anklicken von Links zu diesen Diensten eine Übermittlung personenbezogener Daten erfolgen kann.

Dies ist unabhängig davon, ob Sie selbst Mitglied des sozialen Netzwerks sind oder nicht. Diese Daten könnten technisch zum Aufbau eines personenbezogenen Profils genutzt werden.

Die Fakultät für angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik hat keine Kontrolle über die ausgelösten Vorgänge. Mit dem Anklicken dieser Links verlassen Sie den von der Fakultät kontrollierten und verantworteten Bereich. Beachten Sie auf jeden Fall die Datenschutzregelungen und -einstellungen der Anbieter.

@HAW_Muenchen_06


Vorlesungsverschiebungen

Datenschutzhinweis


Die Fakultät für angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik schätzt die Kommunikationsmöglichkeiten, die Soziale Medien bieten.
Sie macht jedoch darauf aufmerksam, dass bereits durch das Anklicken von Links zu diesen Diensten eine Übermittlung personenbezogener Daten erfolgen kann.

Dies ist unabhängig davon, ob Sie selbst Mitglied des sozialen Netzwerks sind oder nicht. Diese Daten könnten technisch zum Aufbau eines personenbezogenen Profils genutzt werden.

Die Fakultät für angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik hat keine Kontrolle über die ausgelösten Vorgänge. Mit dem Anklicken dieser Links verlassen Sie den von der Fakultät kontrollierten und verantworteten Bereich. Beachten Sie auf jeden Fall die Datenschutzregelungen und -einstellungen der Anbieter.

@Vorlesung_FK06


Aktuelles aus der Fakultät

Zu Gast am Fortbildungsinstitut der Bayerischen Polizei

www.fb06.fh-muenchen.de/fb/images/img_upld/nachrichten/cyanacrylatbedampfung_peter_leibl.jpgIm Rahmen des Forschungsprojekts HUSSA (Humangenetische Spurensuche und Analyse; Laufzeit von 2012 bis 2015), entwickelte ein interdisziplinäres Team an der Fakultät für angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik ein innovatives System zur Sichtbarmachung und zur Sicherung von humangenetischen Spuren. Im Anschluss an das Forschungsprojekt erfolgte ab 2015 die Weiterentwicklung hin zu einem Prototyp, der jetzt Mitte Dezember am Fortbildungsinstitut der Bayerischen Polizei in Ainring getestet wurde.

Es war sehr erfreulich für die Beteiligten der Hochschule München, dass die Experten und Anwender aus den Polizeikreisen diese Weiterentwicklung eindeutig positiv bewerteten.
[18.12.17 kr]

Licht und Zukunft mit spannenden Vorträgen

www.fb06.fh-muenchen.de/fb/images/img_upld/nachrichten/dr_tobias_schmidt_von_osram.jpgLicht und Zukunft, eine Veranstaltung die im Wechsel an der TUM und der Hochschule München stattfindet, war in diesem Jahr das zweite Mal bei uns an der Fakultät zu Gast. Der Vorsitzende der Bezirksgruppe Südbayern der Lichttechnischen Gesellschaft (LiTG), Günter Huhn, informierte über Ziele und Aktivitäten der LiTG. Anschließend konnten die Studierenden in Fachvorträgen die aktuellsten Entwicklungen im Beleuchtungsdesign kennenlernen.

Rainer Jetter von Jetter Optik berichtete über die verschiedene Optionen zur Berechnung von optischen Freiformflächen mittels kommerzieller Designsoftware. Dr. Tobias Schmidt von Osram sprach über die Zusammenarbeit verschiedener Technologiefelder bei der Entwicklung von Beleuchtungslösungen am Beispiel einer Museumsleuchte, die für das Lenbachhaus entwickelt wurde. Dr. Angelika Hofmann von Hofmann Optikdesign zeigte auf, welche unterschiedlichen Einsatzgebiete für Freiformflächen in der Beleuchtung existieren.

Die Vorträge wurden von den Studierenden und den Mitgliedern der LiTG mit Interesse und großer Beachtung verfolgt.

(im Foto: Dr. Tobias Schmidt, Osram, bei seinem Vortrag; Foto: Prof. Dr. Ines Nikolaus)
[08.12.17 kr]

Licht praxisnah gesehen

www.fb06.fh-muenchen.de/fb/images/img_upld/nachrichten/exkursion_ledvance_foto_philipp_novotny_kopie.jpgIm Rahmen seiner Vorlesung Licht und Gesundheit hat Prof. Dr. Herbert Plischke zusammen mit Studierenden aus dem 7. Semester die Firma LEDVANCE besucht. Neben einem Vortrag von Prof. Plischke über den diesjährigen Nobelpreis in Medizin über die Dekodierung der Mechanismen der inneren Uhr und wie dies mit Human Centric Lighting zusammen hängt, haben die Studierenden etwas über die Firma und das Portfolio des OSRAM-Erben erfahren. Dr. Thomas Dreier, Head of global R+D, gab den Besuchern hierzu Einblicke in Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten. Den Studierenden wurde unter anderem der Wandel im Licht-Geschäft, von Chemie und Mechanik hin zu Halbleiter und Programmierung vorgestellt. Im Anschluss der Veranstaltung konnten die Gäste die Produkte im Ausstellungsraum genauer ansehen und Mitarbeiter dazu befragen.
/Dr. Philipp Novotny
[07.12.17 kr]

Auszeichnung für langjährige Mitwirkung

www.fb06.fh-muenchen.de/fb/images/img_upld/nachrichten/ehrenurkunde.jpgProf. Dr. Robert Schwankner wurde für seine langjährige und originelle Mitarbeit auf den Bremerhavener MNU-Tagungen, MNU = Verein zur Förderung des Mathematischen und naturwissenschaftlichen Unterrichts, geehrt. Er ist der erste Referent, der diese Auszeichnung zum wiederholten Mal erhält.
[05.12.17 kr]

Exkursion zu Laser Components

www.fb06.fh-muenchen.de/fb/images/img_upld/nachrichten/exkursion_lasercomponents_heilmann.jpgStudierende des Studiengangs Physikalische Technik besuchten gemeinsam mit Prof. Dr. Rolf Heilmann die Firma LASER COMPONENTS in Olching, um sich über Möglichkeiten zu Praktika, Abschlussarbeiten oder Berufseinstieg zu informieren. Der Geschäftsführer der Firma, Patrick Paul, und der technische Leiter, Dr. Lars Mechold, beantworteten im Gespräch alle Fragen der Studierenden.

In einer ausgedehnten Führung durch verschiedene Abteilungen konnten sich die Studierenden ein Bild von der mittelständischen Firma machen, die optoelektronische Bauelemente, Laserkomponenten und -systeme entwickelt, herstellt und vertreibt.

Bei verschiedenen High-End-Produkten gilt LASER COMPONENTS als Marktführer. Die Firma ist aktiv im Beirat unseres Masterstudienganges Photonik engagiert und beschäftigt bereits eine ganze Reihe von Absolventinnen und Absolventen unserer Fakultät.
/Rolf Heilmann
[30.11.17 kr]

Screening in Nymphenburg

www.fb06.fh-muenchen.de/fb/images/img_upld/nachrichten/aob5nymphenburg.jpgMitte November waren Studierende des 5. Semesters im Studiengang Augenoptik/Optometrie wieder einmal außerhalb der Hochschule München im Einsatz. Ausgestattet mit umfangreichem Equipment haben Sie unter der Leitung von Prof. Dr. Werner Eisenbarth an der Margarethe-Danzi Schule in München-Nymphenburg ein Screening-Programm zur Untersuchung der Sehkraft durchgeführt. Hierbei wurden 50 Kinder mit geistiger Behinderung der Klassenstufen 5 bis 8 untersucht und ein Versorgungsvorschlag erarbeitet.
Ein herzliches Dankeschön geht an Special Olympics Bayern, welche die Studierenden hierfür mit T-Shirts ausgestattet haben.
[22.11.17 kr]

 

 Zurück