Twitter:

Aktuelles

Datenschutzhinweis


Die Fakultät für angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik schätzt die Kommunikationsmöglichkeiten, die Soziale Medien bieten.
Sie macht jedoch darauf aufmerksam, dass bereits durch das Anklicken von Links zu diesen Diensten eine Übermittlung personenbezogener Daten erfolgen kann.

Dies ist unabhängig davon, ob Sie selbst Mitglied des sozialen Netzwerks sind oder nicht. Diese Daten könnten technisch zum Aufbau eines personenbezogenen Profils genutzt werden.

Die Fakultät für angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik hat keine Kontrolle über die ausgelösten Vorgänge. Mit dem Anklicken dieser Links verlassen Sie den von der Fakultät kontrollierten und verantworteten Bereich. Beachten Sie auf jeden Fall die Datenschutzregelungen und -einstellungen der Anbieter.

@HAW_Muenchen_06


Vorlesungsverschiebungen

Datenschutzhinweis


Die Fakultät für angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik schätzt die Kommunikationsmöglichkeiten, die Soziale Medien bieten.
Sie macht jedoch darauf aufmerksam, dass bereits durch das Anklicken von Links zu diesen Diensten eine Übermittlung personenbezogener Daten erfolgen kann.

Dies ist unabhängig davon, ob Sie selbst Mitglied des sozialen Netzwerks sind oder nicht. Diese Daten könnten technisch zum Aufbau eines personenbezogenen Profils genutzt werden.

Die Fakultät für angewandte Naturwissenschaften und Mechatronik hat keine Kontrolle über die ausgelösten Vorgänge. Mit dem Anklicken dieser Links verlassen Sie den von der Fakultät kontrollierten und verantworteten Bereich. Beachten Sie auf jeden Fall die Datenschutzregelungen und -einstellungen der Anbieter.

@Vorlesung_FK06


Eröffnung des Sehlabors der Hochschule München (Munich Vision Lab)

von Kathrin Resch

Am Montag, den 22. Oktober 2012, wurde im Beisein der Vize-Präsidentin der Hochschule München, Frau Prof. Dr. Christiane Fritze und des Präsidenten des Zentralverbandes der Augenoptiker, Herrn Thomas Truckenbrod sowie dem Geschäftsführer des Verbandes, Herrn Joachim Goerdt, das Sehlabor der Hochschule München (Munich Vision Lab) nach Abschluss der Umbaumaßnahmen mit einer kleinen Feier eröffnet.

Das Sehlabor der Hochschule München ist als Forschungs- und Versorgungszentrum für Augenoptik und Optometrie in Zusammenarbeit mit dem dualen Studiengang Augenoptik/Optometrie (B.Sc.) vom Studiengangsleiter, Herrn Prof. Dr. Werner Eisenbarth, völlig neu gestaltet und geplant worden. 

 

Vor der Eröffnung des Labors fanden zwischen dem Präsidenten der Hochschule München, Herrn Prof. Dr. Michael Kortstock, sowie dem Dekan der Fakultät, Herrn Prof. Dr. Alfred Fuchsberger, dem Studiengangsleiter, Herrn Prof. Dr. Werner Eisenbarth und den Gästen vom Zentralverband der Augenoptiker Gespräche statt über die zukünftige Positionierung des Augenoptikerhandwerkes. Ein weiteres Thema dieser Zusammenkunft war die Zusammenarbeit mit dem Bildungzentrum für Augenoptik und Optometrie in München, vertreten durch  Herr OStD Hans-Werner Kröck und Herr StD Alfred Weingartner. Mit der dort angegliederten Fachakademie für Augenoptik (FFA) besteht im dualen Bachelorstudiengang Augenoptik/Optometrie bereits eine enge und fruchtbare Kooperation. An der anschließenden Eröffnungfeier im Labor nahm die Vize-Präsidentin der Hochschule München, Frau Prof. Dr. Christiane Fritze, in Vertretung des Präsidenten teil, der zu einem anderen Termin eilte.  

Leistungen des Sehlabors:

  • Anfertigung optometrischer Untersuchungsprotokolle zur Analyse komplexer Versorgungsfälle
  • Anwendung optometrischer Screeningverfahren zur Erkennung okulärer Auffälligkeiten
  • Anpassung vergrößernder Sehhilfen für Sehbehinderte und Sehhilfen für besondere Personengruppen wie Kinder, Personen mit geistiger Behinderung u.a.
  • Untersuchung der Wahrnehmungsleistung sowohl an normalsichtigen Klienten als auch Klienten mit okulären Auffälligkeiten zu Forschungszwecken

Geräte, die im Labor zu Forschungs- und Ausbildungzwecken zur Verfügung stehen:

  • Spaltlampenmikroskop,
  • Refraktionseinheit,
  • Funduskamera,
  • Scheimpflugkamera,
  • Perimeter,
  • Macular Mapping Test,
  • Mesotest,
  • Anomaloskop
  • u.a.

Bereits bestehende Kooperationen:

  • Augenklinik am Klinikum rechts der Isar der TU München
    (Prof. Dr. Dr. med. Chris Lohmann)
  • Smith-Kettlewell Eye Research Institut
    (Manfred MacKeben, PhD), San Francisco

Wenn Sie Interesse an dem dualen Studium oder dem Sehlabor haben, finden Sie weitere Informationen unter den hinterlegten Links. 

 

 

 

Im Sehlabor der Hochschule München Im Sehlabor der Hochschule München Prof. Eisenbarth im Sehlabor

 
Im Sehlabor der Hochschule MünchenEröffnung Sehlabor Hochschule Müncheneröffnung Sehlabor Hochschule MünchenEröffnung Sehlabor Hochschule München    
       

 

 

 Zurück